Menü
Praxissoftware & Arztsoftware - Sicherheit, Datenschutz und Kompatibilität - Kosten, Installation, Service, Wartung & Support

Die Zufriedenheit mit Arztsoftware Teil 2
…und die Angst vor dem Software-Wechsel (Teil 2 von 4)

Praxissoftware Kompatibilität, Sicherheit & Datenschutz

Es ist zunächst wichtig, dass die Software auch auf Ihrer Hardware läuft. Dies sollte bereits im Voraus von einem IT-Experten geprüft werden. Ein Kriterium ist dabei das Alter der vorhandenen Hardware. Durch die ständigen Änderungen in der IT-Welt findet ein Wechsel der Hardware in der Regel alle drei bis fünf Jahre statt.  Dann ist es wichtig, dass das Programm auch auf dem neuen System noch einwandfrei funktioniert. Dabei muss die (aktuelle) Arztsoftware auch vom Hersteller auf dem neuen System freigegeben sein.

Des Weiteren sind die Sicherheit und der Datenschutz der Software wichtig (wie z.B. passwortgeschützter Zugriff auf die Datenbank). Das Programm muss frei von Abstürzen sein und im Zweifelsfall muss die Gewährleistung der Datensicherheit gegeben sein. Dabei muss aber auch der Arzt für Datenschutz sorgen, da die Daten der Patienten natürlich streng vertraulich sind und keinesfalls an Dritte gelangen dürfen. Der Arzt ist dazu verpflichtet seine Anlage auf dem aktuellen Stand zu halten und den passenden Schutz (wie beispielsweise Firewall, Zugriffe mit Passwort, Sperrung des Bildschirmes bei Verlassen des Platzes) zu verwenden.

Arztsoftware Kosten und Anwenderfreundlichkeit

Entscheidend für eine gute Arztsoftware ist auch die Anwenderfreundlichkeit. Mit dem Erwerb und der Nutzung der Software ist auch eine Schulung der Mitarbeiter verbunden. Diese fällt  vom Umfang und den Kosten her sehr unterschiedlich aus. Diese Mehrkosten schrecken oft von einer bestimmten Arztsoftware ab und sollten im Vorfeld geklärt werden.
Ebenfalls ausschlaggebend sind so auch die Anschaffungs- und Unterhaltungskosten der Software. Das Programm ist möglicherweise günstig in der Anschaffung, aber die kostenpflichtigen Updates und monatlichen Aufwendungen für den Support sind dafür extrem hoch.

Zusätzliche Kosten beim Praxisprogramm-Wechsel, was ist die günstigste Variante?

Nicht nur die Software selbst, sondern vor allem der Wechsel kann mit weiteren Kosten verbunden sein. Bei der Einführung muss auch die Datenmigration und mögliche Anschaffungskosten moderner Hardware berücksichtigt werden. Daher könnten moderne Cloud-Lösungen eine Kostengünstige Alternative darstellen. Um die günstigste aber auch effektivste Variante für Ihre Praxis erkennen zu können, empfehlen wir Ihnen ein Beratungsgespräch mit unseren IT-Spezialisten für den medizinischen Bereich. So können wir die individuellen Anforderungen bei der Softwareauswahl bestens berücksichtigen.

Individualität und Support

Ein Zahnarzt hat an eine Arztsoftware andere Ansprüche als ein Hausarzt. Es ist wichtig, dass das Programm auf alle individuellen Anforderungen einer Praxis zugeschnitten ist und alle Wünsche des Arztes erfüllt.
Ein weiterer entscheidender Punkt ist der Support. Gerade zur Quartalsabrechnung benötigen Ärzte oft Hilfe. Diese sollte sowohl per Mail als auch per Telefon kompetent und einwandfrei funktionieren. Es sollte außerdem Ansprechpartner vor Ort geben, die bei Bedarf direkt weiterhelfen können. Dabei ist auch wichtig, dass sie an Wochenenden und Feiertagen erreichbar sind.

Die Blogartikelreihe: Zufriedenheit mit Arztsoftware - und der Wechsel?

Lesen Sie nächste Woche, wie Sie die passende Arztsoftware finden. Im letzten Teil erfahren Sie dann, warum viele Ärzte Angst vor dem Wechsel der Arztsoftware haben, wie man ihnen diese Angst nehmen kann und wie der Wechsel am besten funktioniert.

Gern beraten wir Sie auch persönlich zu Ihren Möglichkeiten. Unser Systemhaus ist auf die medizinische IT spezialisiert und bietet individuelle Lösungen für Arztpraxen, Kliniken, Krankenhäuser, Apotheken und anderen Heilberufen an.

Kategorien:
IT-Technik

Suchergebnisse