Menü
Update zum Trojaner Locky: Ihr IT-Systemhaus WWS-InterCom in Göttingen informiert zur neuen Anti-Ransomware-Lösung von Malwarebytes

Update zu Locky: Anti-Ransomware-Software verfügbar
Malwarebytes veröffentlicht Beta-Version

Verfügbar ist die Software bereits seit Ende Januar und steht als Beta-Version zum Download bereit. Soweit wir wissen handelt es sich um die erste Software dieser Art: Ransomware wie Locky, aber auch andere Varianten wie CryptoWall4, CryptoLocker, Tesla oder CTB-Locker sollen erkannt und abgewehrt werden. Wie ist diese neue Entwicklung zu bewerten?

So funktioniert der Schutz vor Locky und Co.

Die kostenlose Software von Malwarebytes scannt alle ablaufenden Prozesse und identifiziert Vorgänge, die typisch für Ransomware sind. Sobald etwas auffällig ist, wird das betroffene Element isoliert – und so verhindert, dass die Ransomware mit der Verschlüsselung von Daten beginnt.

Wie zuverlässig ist die Anti-Ransomware-Lösung von Malwarebytes?

Laut Hersteller hat sich die Software in der Testphase als sehr zuverlässig erwiesen und jeden Angriff von Ransomware abgeblockt. Dennoch handelt es sich bei der Software um eine Beta-Version, weshalb bei der Nutzung Vorsicht geboten ist. Hoffnung besteht aber auf jeden Fall: Es ist wohl nur eine Frage der Zeit, bis eine ausgereifte Version verfügbar ist und auch andere Hersteller Lösungen präsentieren.

Schützen Sie Ihr Unternehmen vor Locky

Um sich effektiv vor dem Trojaner Locky zu schützen, kann eine solche Software ein Teil der Lösung sein – aber nicht die ganze. Ein regelmäßig gepflegtes Backup mit Sicherheitskopien außerhalb des Netzwerks stellt sicher, dass Sie selbst im Fall einer Locky-Attacke in kürzester Zeit wieder arbeiten können. Vorbeugen können Sie zudem mit einem aktuellen Virenscanner und regelmäßigen Updates Ihrer Software. Außerdem ist es wichtig, seine Mitarbeiter zu sensibilisieren. Es klingt so selbstverständlich, ist es aber im stressigen Berufsalltag oft dann doch nicht: Keine Mail-Anhänge öffnen, von denen man sich nicht zu 100 Prozent sicher ist, woher sie kommen!

Besonders fies: Solche Mails könnten von den Tätern auch im Namen Ihrer Bekannten verschickt werden. Erhalten Sie eine Mail mit einem unerwarteten oder auffälligen Anhang, versichern Sie sich vorsichtshalber beim Absender, ob das Dokument tatsächlich von ihm stammt. Das hätte schon einigen Ärger, auch bei Unternehmen hier aus Göttingen, erspart.

Sobald es neue Infos zu Locky gibt, werden wir hier berichten. Eine Wiederherstellung der verschlüsselten Daten ist nach wie vor wohl noch nicht möglich.

Info und Download zur Anti-Ransomware-Lösung von Malwarebytes hier.

Suchergebnisse