Menü
Gutes Fachwissen ist was Wert

Gutes Fachwissen ist was Wert

Hier gibt es eine kleine Geschichte zum Thema Fachwissen, denn oftmals setzt man hierfür die falschen Maßstäbe:

Ein Containerschiff liegt mit Motorschaden im Hafen

Das Containerschiff liegt seit mittlerweile einer Woche im Hafen und kostet pro Tag 10.000$ Liegegebühr. Der schiffseigene Mechniker hat nach langer Suche den Fehler nicht gefunden. Er bittet die Reederei, den besten Spezialisten für Motorprobleme kommen zu lassen. Der Vorstand der Reederei bestellt einen Mechaniker. Die Entscheidung, dass es dieser Mechaniker sein soll, liegt in der Begründung, es sei der günstigste, und dass alle Mechaniker gleich gut sind. Dieser Mechaniker kommt einen Tag später als angekündigt, entschuldigt sich für sein Zuspätkommen und fängt mit der Fehlersuche am Motor an.

Nach 10 Stunden geht der Mechaniker zum Vorstand und erklärt diesem, der Motor habe einen Totalschaden und müsse ausgetauscht werden. Diese Überprüfung kostet die Reederei 500$. Auf der Rechnung stehen 10 Stunden Motorprüfung und diverse Ersatzteile. Ein neuer Motor soll eine Millionen Dollar kosten. Da dieses Ergebnis der Reederei nicht passt, rufen sie einen anderen Mechaniker. Sie haben aus dem letzten Ergebnis gelernt und sind der Meinung, dies war sicherlich der falsche Mechaniker.

Der zweite Mechaniker ist pünktlich wie vereinbart vor Ort, schaut sich in Windeseile den Motor an. Dieser kommt innerhalb von 6 Stunden auf das Ergebnis, der Motorblock sei kaputt. Die Rechnung beträgt diesmal 700$ und auch hier werden diverse Arbeiten auf der Rechnung beschrieben. Der Motorblock soll 500.000 $ kosten. Auch mit diesem Ergebnis ist die Reederei nicht einverstanden. Jetzt sagt der Vorstand, wir brauchen den besten Mechaniker für diese Art der Motoren, den es gibt. Sie fragen jetzt den Schiffsmechaniker, ob er den besten Motormechaniker kennen würde. Der Schiffsmechaniker sagt ohne Nachzudenken den Namen eines Mechanikers, von dem er glaubt, dass dies der beste wäre - leider ist er auch der teuerste. Die Reederei entscheidet sich, diesen Mechaniker trotzdem kommen zu lassen.

Der Mechaniker ist innerhalb von 2 Stunden vor Ort und schaut sich sofort den Motor an. Er klopft einmal hier und einmal da, horcht an den Rohren und dem Motor. Holt dann einen Hammer raus und schlägt einmal auf ein kleines Ventil. Der Motor springt sofort an. Das ganze dauert 1 Stunde. Die Reederei ist restlos begeistert. Jetzt schreibt dieser Mechaniker seine Rechnung, auf der steht: mit Hammer auf Ventil geschlagen 1000$. Der Vorstand der Reederei sagt dem Mechaniker, dass dies ja völlig überteuert sei und sie diese Rechnung nicht zahlen. Das könne doch nicht sein Ernst sein. Daraufhin schrieb der Mechaniker eine neue Rechnung. Jetzt steht auf der Rechnung 1$ mit dem Hammer ein Ventil freigeschlagen und 999$ für 20 Jahre Fachwissen.

Die Moral von der Geschicht': Gutes Fachwissen kauft man mit

Es ist nicht immer der billigste oder der teuerste der beste Anbieter. Sondern derjenige, der eine Lösung liefert. Gutes Fachwissen zu erlangen, kostet den Spezialisten eine Menge Geld und Lebenszeit. Dies muss auch bezahlt werden.

Die Frage ist, wie erkennt man den richtigen Techniker?

Ganz einfach: Man sollte immer mit den Leuten, die an der Basis sitzen, sprechen und ihnen genau erklären, was man für eine Lösung erwartet. Diese Menschen bilden im Team mit dem Wissen eines Unternehmers meistens die besten Lösungen und nicht unbedingt die billigsten. 

WWS-InterCom - das IT-Systemhaus Göttingen

Wir - die WWS-InterCom GmbH - können aus mehr als 100 Jahren Fachwissen zurückgreifen, denn jeder einzelne Techniker und Entwickler hat sein Spezialgebiet.    

Artikel-Tags:
Über Uns
Kategorien:
Über uns

Suchergebnisse