Menü
Tipps, Tricks, Ideen und Vorschläge zum Passwort erstellen - keine Sicherheitslücken entstehen lassen!

Das Spiel mit der Sicherheit – Wie erstelle ich ein sicheres Passwort?
Tipps und Tricks für ein sicheres Passwort

Die Mehrheit der User verwendet als Passwort einfache Zahlenreihen

Die häufig verwendeten Passwörter sind Zahlenreihen wie 123456 oder 123123, aber auch "passwort" wird sehr gerne genommen. Superhelden wie Superman oder Batman folgen dicht, und "qwertz" (auf der Tastatur) freut sich auch öfterer Beliebtheit. Namen von Haustieren, Lieblings-Fussballmannschaften oder dem Freund/Freundin sind ebenfalls nicht sicher genug und können leicht von Betrügern erraten oder durch automatische mechanismen in kürzester Zeit herausgefunden werden.

Wie sollte ein sicheres Passwort aussehen?

Ein sicheres Passwort sollte mindestens 10 Zeichen haben, gerne auch noch länger. Je länger das Passwort, desto schwerer ist es zu erraten oder herauszubekommen. Klein- und Großbuchstaben, Ziffern sowie andere Zeichen wie Punkt, Komma, Prozent oder ähnliches können benutzt werden. Allerdings bitte beachten, dass ausländische Tastaturen nicht immer die gleichen Sonderzeichen auf den Tastaturenhaben - also deutsche Zeichen wie ä, ö, ü oder ß können unter Umständen nicht einzugeben sein.

Passwort erstellen: Tipps, Tricks und Ideen  

Für die meisten Menschen ist es ein Problem, sich komplizierte Passwörter auszudenken und dann auch noch zu merken. Eine gute Möglichkeit ist es, sich einen lustigen, erfundenen Satz auszudenken. Aus diesem Satz erzeugt man dann das Passwort, indem man z.B. jeweils den ersten Buchstaben der einzelnen Wörter mit den Ziffern und Satzzeichen zusammenfügt. Beispiel: Im Stall, bei Bauer Knolle, stehen 7 Kühe zum Melken! Das Passwort würde dann lauten: IS,bBK,s7KzM! Auf diese Weise muss man sich nur den Satz merken, und wie das Passwort erzeugt wird - dies ist einfacher, als direkt komplizierte Passwörter zu merken.

Passwörter nicht weitergeben!

Natürlich nützt das tollste Passwort nichts, wenn man es nicht geheim hält. Denn mit dem entsprechenden Passwort kann der Dieb auf das Bankkonto zugreifen oder auf den Namen des Bestohlenen im Internet einkaufen. Es ist also wichtig, dass Passwörter nicht aufgeschrieben werden. Solche Notizen geraten leider leicht in falsche Hände. In den Fällen, wo dies unumgänglich ist, müssen diese Notizen umso sorgfältiger verwahrt werden. Außerdem sollte das Passwort niemandem erzählt werden. Und beim Eingeben von Passwörtern sollte man darauf achten, dass kein anderer über die Schulter schaut.

Auch ein sicheres Passwort sollte regelmäßig geändert werden

Wenn Passwörter regelmäßig gewechselt werden, haben Cyber-Kriminelle kaum Zeit, das Passwort herauszufinden und mit dem gestohlenen Passwort Schaden anzurichten! Es sollte dabei darauf geachtet werden ein Passwort zu wählen, welches mit dem vorherigen nicht in Verbindung steht.

Suchergebnisse